de / en

Federwellentechnik

Widmer ist Marktführer im Bereich Federwellentechnik. Federspannung durch den Einsatz von Drehfedern, ganz ohne elektrische Energie.

Federwellentechnik

Startseite > Produkte > Federwellentechnik

Die Federwelle - Das Original - Nur von WIDMER.

Federwellen

Bei der Federwellentechnik handelt es sich um eine Mechanik, bei der durch den Einsatz von Drehfedern eine Federspannung erzeugt wird, die ganz ohne elektrische Energie als Antrieb bzw. Gegenzug verwendet werden kann. Gewichte werden so vertikal oder horizontal entlastet und bewegt.

Kugellager

Bei WIDMER begann man bereits 1886 mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb dieser Federmechanik und hat die Technik seitdem kontinuierlich perfektioniert. Durch zahlreiche Patente genießt WIDMER mittlerweile eine führende Marktstellung im Federwellenbau, die international eine hohe Anerkennung findet.

Einsatzgebiete und technische Machbarkeiten der Federwellen

Heute fertigt WIDMER Federwellen mit einem Durchmesser von 12 bis 130 mm und einer Zugkraft von 1 bis 200 kg. Speziell die großen Federwellen eignen sich als geräuschlose Helfer, wenn die menschliche Muskelkraft oder die Kraft von einem Motor oder einem Getriebe nicht ausreicht. Die kundenspezifischen Vorteile sind vielfältig:

Der Einsatz der WIDMER Federwellen ist für verschiedenste Bereiche äußerst sinnvoll, zum Beispiel:

Sonnenschutz
Fliegkraftbremse

Sonnenschutz:

Das klassische Einsatzgebiet der WIDMER Federwelle sind Sonnen-, Sicht- und Insektenschutz-Rollos. Die Federwelle, hier auch als Selbstroller bezeichnet, sorgt für eine optimale Tuchspannung und wickelt mit der aufgebauten Federkraft den Stoff wieder auf. Speziell für Insektenschutz- und Federzugrollos hat WIDMER eine Federmechanik mit integrierter mechanischer Rollobremse entwickelt, mit deren Hilfe das Aufrollen des Behangs verlangsamt und damit das Handling des Rollos vereinfacht wird (siehe Video unten). Federwellen sind selbstverständlich auch für andere Systeme der vertikalen und horizontalen Beschattung geeignet (bspw. bei Markisen, Sonnensegeln oder Rollläden). Für diese und andere Bereiche hat WIDMER zudem eine Doppelfederwelle konzipiert, mit der eine hohe Umdrehungszahl bei minimaler Baubreite erzielt werden kann. Auch bei Rollosystemen für industrielle Anwendungen (bspw. bei Schutzabdeckungen für Maschinen) kommt die WIDMER Federwelle zum Einsatz.

Rolltore

Rolltore und Rollgitter: Die WIDMER Federwellen ermöglichen es, große Tore mit deutlich weniger Kraftaufwand zu öffnen, oder sie unterstützen installierte Elektromotoren. In jedem Fall wird durch den Einsatz der WIDMER Federwellen der Energieverbrauch deutlich reduziert.

Möbelbau

Möbelbau: Auch Schränke jeglicher Art, die mit Rollläden ausgestattet sind, lassen sich mit den Federwellen von WIDMER spielend leicht öffnen und schließen. Weitere Rollosysteme in der Möbelindustrie werden ebenfalls mit Federmechaniken bzw. Federantrieben von WIDMER ausgestattet.

Fahrzeugbau

Fahrzeugbau: Ob für die Bedienung von Rollläden, Planen, Kofferraumabdeckungen von Kraftfahrzeugen sowie für weitere Rolloanwendungen im Fahrzeuginnenraum, die Federwellen von WIDMER werden jeder Anforderung gerecht.

Infoblätter & Broschüren Federwellen

Unsere Neuheiten im Bereich Rollo und Federwelle

Selbstverständlich entwickeln wir für spezielle Anwendungen auch maßgeschneiderte Sonderanfertigungen. Gerne beraten unsere Experten Sie hinsichtlich der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der WIDMER Federwellen.

Als Neukunde profitieren Sie zudem von attraktiven Einstiegskonditionen. Fragen Sie einfach nach.

Hier finden Sie unseren aktuellen Federwellen-Katalog mit technischen Informationen zu den einzelnen Ausführungen.

Jens Klinck

Ihr Ansprechpartner

Jens Klinck

Leiter Unternehmensentwicklung

Sie sehen, die Funktionsrollos von WIDMER werden verschiedensten Anforderungen gerecht. Sie haben weitere Fragen zu unseren Leistungen? Gerne beraten wir Sie im Hinblick auf Ihren ganz individuellen Bedarf.